KeinPumpspeicherWahnsinn! Kurz Kein-PSW.de

Wir bitten um Eure geschätzte Aufmerksamkeit!

 

Wir sind gegen die Verschandelung unserer schönen Bergwelt mit riesigen Betonwannen und breiten Asphaltstraßen; nicht auf dem Jochberg, dem Hochkopf, dem Poschberg, Herzogstand, noch sonst wo

–          Eine Netzverbindung  mit Skandinavien wird früher oder später kommen. Dort gibt es mehr als genug Speichermöglichkeiten für ganz Europa. Wegen ein paar Jahren Übergangszeit lassen wir uns die Berge nicht zubetonieren!

–          Ab dem Stromverbund mit Skandinavien werden die Betreiber von Pumpspeicherwerken dann sowieso in Schwierigkeiten kommen, weil die Strompreise dann nur noch kleineren Schwankungen unterliegen werden. Wir wollen keine Bauruinen auf den Bergen!

–          Unsere Seen sollen Badeparadiese bleiben. Bei Nutzung für Pumpspeicherwerke wird ständig kaltes Tiefenwasser mit dem Oberflächenwasser vermischt. Die Folge wäre, dass diese Seen an der Oberfläche zum Schwimmen mehrere Grade kälter würden.

–          Zu Zeiten von Stromüberschüssen muss die Energie auch für den Verbraucher billiger werden, damit zu diesen Zeiten der günstige Strom genutzt und zugleich das Netz stabilisiert wird.

–          Kurzzeitspeicher bringen uns in der Energiewende nicht voran – diese dienen nur vorübergehend profitgierigen Spekulanten zum Stromhandel. Kurzzeitspeicher können kein einziges Reservekraftwerk ersetzen.

–          Keine Förderung von Pumpspeicherwerken auf Kosten der Allgemeinheit! Es gibt Bestrebungen in der Politik, die Netzkosten der Pumpspeicherwerke über einen höheren Strompreis der Allgemeinheit aufzubürden. Auch Pumpspeicherwerke sollen weiterhin ihre Netzentgelte selbst bezahlen! Es darf auch sonst keine Umlagen geben, welche die Pumpspeicherwerke begünstigen und wir Verbraucher über den Strompreis bezahlen.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Beitrag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu KeinPumpspeicherWahnsinn! Kurz Kein-PSW.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.