Liebe Vereinsmitglieder,

ich lade Euch herzlich im Namen der Vorstandschaft von Kein-PSW am Samstag 25.04.2015 ins Schützenhaus um 20 Uhr zu unserer Mitgliederversammlung ein.

Agenda:

  1. Bericht vom Vorstand
  2. Bericht vom Kassier
  3. Bericht vom Schriftführer
  4. Wünsche und Anträge
  5. Kurzvortrag von Alexander Rossner vom Zukunftswerk über Neue Speichertechnologien

 

Auf Eurer Kommen freut sich die Vorstandschaft!

Mit bestem Gruß

Benedikt Fischer

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Neueste Meldung!

Liebe Mitstreiter,

es scheint geschafft!

Zeitungsbericht

 

 

 

Vielen Dank für die überragende Unterstützung!

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Interview der Badischen Zeitung mit Dr. W. Götz, Leiter der EnBW und zuständig für das geplante PSW in Atdorf

In dem Interview wird auch Bezug genommen auf die kürzlich veröffentlichte von der Bundesregierung  in Auftrag gegebene Studie „Roadmap Speicher“.

Die Badische Zeitung fasst das Ergebnis der Studie wie folgt kurz zusammen:

Die Roadmap Speicher
Die Bundesregierung hat eine Studie in Auftrag gegeben, um zu ermitteln, wie viele und welche Art von Stromspeichern für die Energiewende benötigt werden. Das Ergebnis der Roadmap Speicher liegt jetzt vor: Der zusätzliche Speicherbedarf ist danach sehr klein. Es solle vermieden werden, durch Förderung Investitionsanreize zu setzen. Pumpspeicherwerke spielen kaum eine Rolle.

http://www.badische-zeitung.de/rickenbach/enbw-wir-sehen-eine-robuste-chance-fuer-atdorf–87939526.html

 

Eine ausführlichere Zusammenfassung von der Roadmap Speicher Studie

(49 Seiten) ist hier zu finden:

Roadmap_Speicher_Kurzzusammenfassung_2014-06

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Pumpspeicher am Jochberg – Schande oder Chance?

Hoffen wir nur, daß sich alle Beteiligten nicht blenden lassen von den vielen „Vorteilen“, die angeblich ALLE davon haben.
Denn mal ernsthaft: Die Frage ist doch, wer sich hier auf Kosten der ganzen Jachenau und Umgebung profilieren und bereichern will!

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/faszination-wissen/pumpspeicher-jochberg-strom-video-100.html

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Beitrag vom BR in der Sendung „Unkraut“

UNKRAUT

  • Wettrüsten in den Alpen: Wie gefährdet ist unsere Bergwelt?
  • Bayerisches Fernsehen

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/unkraut/unkraut-154.html

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Neuigkeit :RWE steigt aus Kraftwerk aus

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.pumpspeicherkraftwerk-atdorf-rwe-steigt-aus-kraftwerk-aus.89107a43-08c7-4c1b-b8c4-f2f73b1ac674.html

 

Karlsruhe – Der Energieversorger RWE zieht sich endgültig aus dem geplanten Pumpspeicherkraftwerk Atdorf in Südbaden zurück. Eine entsprechende Vereinbarung über den Ausstieg von RWE aus dem gemeinsamen Vorhaben sei unterzeichnet worden, sagte am Mittwoch eine Sprecherin des Karlsruher Energieversorgers EnBW und bestätigte damit einen Bericht der „Badischen Zeitung“. Schon lange war gemutmaßt worden, dass RWE aus dem 1,6 Milliarden Projekt aussteigen will, weil es sich angeblich nicht mehr rechnen soll. Die EnBW werde das Genehmigungsverfahren für das Kraftwerk weiter vorantreiben, sagte die Sprecherin. Eine Investitionsentscheidung sei dies aber noch nicht. „Pumpspeicherkraftwerke bleiben für uns ein wichtiger Baustein in der Energiewende“, betonte sie.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Novum in Jachenau, Bürgerantrag

Heute wurde von Hans-Peter März und Benedikt Fischer an 1. Bgm Georg Riesch ein Bürgerantrag, mit der Bitte um Beschlußfassung zum Pumpspeicherwerk im Gemeindgebiet (Jochberg, bzw. Hochkopf und Mitterberg) zu fassen, übergeben.

 

Foto.von links:

Hans-Peter März

Benedikt Fischer

1. Bgm. Georg Riesch

 

 

Es waren 15 Unterschriften unterschiedlicher Familien (meistens nur ein Vertreter pro Familie) in Vertretung vieler Bürger der Jachenau die sich hier antragsstellend zeigten.
Ausgereicht hätten aufgrund der 1% Regel in der Jachenau 10 Personen.
Wie in den vergangenen Wochen der Presse und Medien zu entnehmen war, legt sich die Gemeinde Jachenau nicht fest.  Die Gemeinde Kochel (ebenfalls Anliegergemeinde am Jochberg) hat dies bereits mit einem klaren Gemeinderatsbeschluß gegen das PSW am Jochberg hervorragend gelöst.
Deshalb haben wir uns entschieden nach reiflicher Überlegung einen Bürgerantrag nach §18 b Gemeindeordung einzubringen.

genauere Info’s zum 18b unter:

http://www.gesetze-bayern.de/jportal/portal/page/bsbayprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-GemOBY1998V5Art18b

Der Gemeinderat hat nun 4 Monate Zeit (1 Monat umd die Rechtmässigkeit festzustellen und 3 Monate um sich zu beraten) sich ein Urteil zu bilden nach der aktuellen Faktenlage. Was nach unserem Dafürhalten nach 2 Jahren Bedenkzeit durchaus ausreichen könnte um sich ein Urteil nach derzeitiger Faktenlage zu erlauben.
Auch wenn es in der Vergangenheit in der Jachenau unseres Wissens nie einen solchen Antrag gegeben hat darf man die Arbeit des Gemeinderats nicht generell schlecht reden.

Wir achten es sehr wohl, das hier viel Wissenaufbau betrieben wird, jedoch sind wir der Meinung das es zu spät sein könnte auf ein Raumordnungsverfahren oder gar noch schlimmer auf ein Planfeststellungsverfahren zu warten, um sich als Gemeinderat und Bürgermeister an einen Beschluß heranzuwagen.

Ebenfalls ist die Aussage von Horst Seehofer und von Ilse Aigner („kein Beschluß über die Köpfe der Bürger hinweg“) Anlass genug dies mit einem etwaigen Gemeinderatsbeschluß etwas zu festigen.

Vielen Dank an alle Unterstützer!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Aktuelle Aktion von Jachenauer Bürgern

Wie wir grade eben erfahren durften, starten heute um 9 Uhr einige Bürger der Jachenau einen Bürgerantrag der mit dem Pumpspeicherwerk zu tun hat.

Sie wollen anscheinend einen Beschluß des Gemeinderats zum Thema Pumpspeicherwerk durch Ihren Antrag herbeiführen.Damit dürfte dann in absehbarer Zeit endlich eine Meinung der Gemeinde zu diesem zukunftsweisenden Thema für die Jachenau herbeigeführt werden.

Die Gemeinde Kochel hatte sich ja in den letzten Tagen mit einem Gemeinderatsbeschluß bereits gegen das Pumpspeicherwerk am Jochberg positioniert.

Wir sind gespannt wie es in Jachenau weitergeht.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Pressemitteilung

Der Bayerische Rundfunk hat heute im Auftrag der ARD zusammen mit
Mitgliedern des Vereins „KEIN PumpSpeicherWahnsinn!“ (kurz „Kein PSW“)
Filmaufnahmen auf dem Jochberg gemacht, die am kommenden Dienstag um 21.45
Uhr im Ersten bei der Sendung „Report Mainz“ ausgestrahlt werden sollen.

Begleitet von einem kräftigen Föhn-Wind erfolgte der gemeinsame Aufstieg vom
Kesselberg aus. Unterhalb des Gipfels präsentierte sich eine prächtige
winterliche Bergkulisse als Drehort für Stellungnahmen zu dem geplanten
Pumpspeicherwerk.
Vera Cornette mit Team und uns am Jochberg

Das beiliegende Foto zeigt die Mitglieder von „Kein PSW“ Benedikt Oswald
(links) und Benedikt Fischer (2. von rechts) zusammen mit der BR-Reporterin
Vera Cornette (3. von links) und dem

Filmteam des BR  Report München
unterhalb des Jochberg-Gipfels.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Persönliche Übergabe von Info-Material

Heute wird durch Albert Orterer und Benedikt Fischer eine persönliche Übergabe von Informationsmaterial für unsere Abgeordneten übergeben.

Vertreter der Bundespolitik und Landtagspolitik haben sich zu diesem Pressetermin zugesagt.

Wir hoffen auf einen guten Verlauf!

Fuer unsere Abgeordneten

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare