Wichtige Veranstaltung! Podiumsdiskussion in Kochel am 30.01.2014

Treffen der Jachenauer Interessierten am Donnerstag 30.01. um 18:15 Uhr am Schützenhaus Jachenau zur Bildung von Fahrgemeinschaften!

Das Aktionsbündnis „
nochBERG – der Jochberg bleibt!
lädt zu einer
hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion nach Kochel am See ein:

KONTROVERS:

PUMPSPEICHERWERK am JOCHBERG?

Podiumsdiskussion mit
Ludwig Wucherpfennig
(Vize-Präsident des Deutschen Alpenvereins)
Prof. Dr. Hubert Weiger
(Vorsitzender des BUND und des Bund Naturschutz in Bayern)
Joachim Martini
(Geschäftsführer Energieallianz Bayern)
Prof. Dr. Wolfgang Seiler
(Vorstandsvorsitzender der Energiewende Oberland)
Prof. Dr. Markus Aufleger
(Leiter der Abt. Wasserbau, Universität Innsbruck)
Friedl Krönauer
(Sprecher des Aktionsbündnisses „nochBERG“)
Moderation:
Dr. Georg Bayerle vom Bayerischen Rundfunk

Donnerstag, 30. Januar 2014 | 19:30 Uhr

Heimatbühne Kochel am See | Mittenwalder Str. 14

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Gründungsveranstaltung

Der Bericht des Tölzer Kuriers über unsere Gründungsveranstaltung

Gründungsveranstaltung

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Vereinsgründung 13.01.2014

Einladung zur Gründung des Vereins

„KEIN PumpSpeicherWahnsinn!“

am kommenden Montag, dem 13.01.2014
um 19.30 Uhr im Jachenauer Schützenhaus

Sechs Wochen nach unserer Info-Veranstaltung vom 29.11.2013 ist es nun soweit, dass wir unser Aktionsbündnis „KEIN PumpSpeicherWahnsinn!“ auf eine breitere Basis stellen möchten: Es soll ein eingetragener Verein werden.
Unser Ziel ist weiterhin geblieben, diese durch Pumpspeicherwerke unnütze Zerstörung der Natur und die enorme Verschlechterung unserer Lebensqualität zu verhindern.

Die vorgesehene Vereinssatzung ist im Internet unter www.kein-psw.de zu finden. Diese wird auch bei der Versammlung ausliegen und dort vorgelesen.
Das Finanzamt Miesbach hat uns bereits in Aussicht gestellt, dass der Verein mit dieser Satzung als gemeinnützig anerkannt werden wird. Eine Eintragung ins Vereinsregister wird baldmöglichst erfolgen.

Als Jahresbeitrag werden wir € 5,- vorsehen. Das dürfte keinen abschrecken; Spenden sind stets willkommen. Ganz ohne Geld geht es nicht, da wir auch Ausgaben für Plakate, Flyer, Transparente, Notar, usw. haben werden.

Bitte unterstützen Sie dieses Vorhaben und sind Sie bei der Vereinsgründung als Gründungsmitglied dabei!

Benedikt Fischer und Albert Orterer
im Namen des Organisationsteams

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Auftaktveranstaltung: Ein voller Erfolg!

Kurzbericht vom 29.11.2013 zur Auftaktveranstaltung im Schützenhaus Jachenau

Vor ca. 200 Interessierten Jachenauer Bürgern eröffnete Albert Orterer und Benedikt Fischer die 1. Infoveranstaltung. Der Abend verlief aufgrund der sachlichen Beiträge sehr kurzweilig und es entwickelte sich im Nachgang eine interessante Diskussion.

Wir bedanken uns für das zahlreiche Erscheinen.

Vortrag 29.11.2013

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Veranstaltung am Fr. 29.11.2013 in Jachenau

Wir laden Sie recht herzlich ein zu unserer ersten Veranstaltung in Jachenau.

Termin: Fr. 29.11.2013 im Schützenhaus Jachenau  20 Uhr.
Eintritt ist frei.

Agenda:

  • Vorstellung des Aktionsbündnisses
  • Schadenspotential in Jachenau
  • Wer sind die eigentlichen Nutznießer hinter dem Deckmantel Energiewende

Dauer ca. 21:30 Uhr.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

KeinPumpspeicherWahnsinn! Kurz Kein-PSW.de

Wir bitten um Eure geschätzte Aufmerksamkeit!

 

Wir sind gegen die Verschandelung unserer schönen Bergwelt mit riesigen Betonwannen und breiten Asphaltstraßen; nicht auf dem Jochberg, dem Hochkopf, dem Poschberg, Herzogstand, noch sonst wo

–          Eine Netzverbindung  mit Skandinavien wird früher oder später kommen. Dort gibt es mehr als genug Speichermöglichkeiten für ganz Europa. Wegen ein paar Jahren Übergangszeit lassen wir uns die Berge nicht zubetonieren!

–          Ab dem Stromverbund mit Skandinavien werden die Betreiber von Pumpspeicherwerken dann sowieso in Schwierigkeiten kommen, weil die Strompreise dann nur noch kleineren Schwankungen unterliegen werden. Wir wollen keine Bauruinen auf den Bergen!

–          Unsere Seen sollen Badeparadiese bleiben. Bei Nutzung für Pumpspeicherwerke wird ständig kaltes Tiefenwasser mit dem Oberflächenwasser vermischt. Die Folge wäre, dass diese Seen an der Oberfläche zum Schwimmen mehrere Grade kälter würden.

–          Zu Zeiten von Stromüberschüssen muss die Energie auch für den Verbraucher billiger werden, damit zu diesen Zeiten der günstige Strom genutzt und zugleich das Netz stabilisiert wird.

–          Kurzzeitspeicher bringen uns in der Energiewende nicht voran – diese dienen nur vorübergehend profitgierigen Spekulanten zum Stromhandel. Kurzzeitspeicher können kein einziges Reservekraftwerk ersetzen.

–          Keine Förderung von Pumpspeicherwerken auf Kosten der Allgemeinheit! Es gibt Bestrebungen in der Politik, die Netzkosten der Pumpspeicherwerke über einen höheren Strompreis der Allgemeinheit aufzubürden. Auch Pumpspeicherwerke sollen weiterhin ihre Netzentgelte selbst bezahlen! Es darf auch sonst keine Umlagen geben, welche die Pumpspeicherwerke begünstigen und wir Verbraucher über den Strompreis bezahlen.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Beitrag | 3 Kommentare